„Da kommen wichtige Leute“

Licht und TonRelativ häufig passiert es, dass Bands ohne jegliche Gage für ein Konzert engagiert werden. Je nach Erfahrungsgrad der Band lässt sich das mit verschiedenen Sprüchen bewerkstelligen:

Unerfahrene Schülerband

„Da könnt ihr eure Musik mal einem größeren Publikum vorstellen.“

Teenie-Band, die noch bei ihren Eltern lebt

„Ihr bekommt dafür Essen und Trinken umsonst.“

Newcomer-Band mit ein paar Auftritten

„Ihr könnt aber gerne vor Ort Eure CDs verkaufen.“

Newcomer-Band mit Ambitionen

„Da werden wichtige Leute von Plattenfirmen und so anwesend sein.“

Band kurz vor Plattenvertrag

„Das ist ein Showcase für Branchenentscheider.“

Band mit frischem Plattenvertrag

„Das ist eine Pflichtveranstaltung der Plattenfirma, auf der ihr euch präsentieren sollt.“

Etablierte Band

„Das ist Benefiz-Konzert für arme Kinder in Timbuktu.“

Liebe Musiker, lasst Euch nicht verarschen:

  • Dass Ihr Eure Musik einem größeren Publikum vorstellen könnt, gehört zur Natur des Konzerts. Ebenso gehört eine Gage zur Natur des Konzerts. Der Veranstalter wird auch nicht umsonst arbeiten.
  • Essen und/oder mindestens Trinken ist Standard auf allen Konzerten und wird zusätzlich und unentgeltlich zur Gage bereitgestellt.
  • Ebenso sollte es selbstverständlich sein, dass man auf Konzerten seine CD verkaufen kann. Das hat auch nichts mit der Gage zu tun. Denn schließlich hat man ja schon die Herstellung der CD bezahlt. Oder hat das der Veranstalter getan?
  • „Wichtige Leute von Plattenfirmen und so“ sind so gut wie nie anwesend. Die werden permanent auf irgendwelche Konzerte und Parties eingeladen und gehen so gut wie nie hin. Man hört diesen Spruch so oft. Und was man hinterher exakt genauso oft hört, ist: „Die sind leider doch nicht gekommen.“ Und daher stellt sich auch hier die Frage: Warum soll es deswegen keine Gage geben?
  • Showcases sind Pflichtveranstaltungen. Da kommt man leider nicht drumherum. Auch wenn da oft nur wenig dabei rauskommt. Das läuft unter „Promotion“ und sollte mit dem Vorschuss der Plattenfirma abgegolten sein.
  • Pflichtveranstaltungen der Plattenfirma sind ähnlich wie Showcases. Nur dass die otfmals gar nichts bringen, weil das interne Konzerte ohne richtiges Publikum sind.
  • Benefiz-Konzerte sollten hinterfragt werden. Wie ernsthaft meinen es die Veranstalter? Man sollte sich zumindest die Unkosten erstatten lassen. Abgesehen davon bekommen viele bekannte Bands entgegen der Aussagen der Veranstalter dennoch Gagen bei Benefiz-Konzerten.

7 Gedanken zu “„Da kommen wichtige Leute“

  1. Ja so ist es! Vor allem verstehe ich immer noch nicht wieso viele Musiker selber auch sagen! Ja klar wir kommen und spielen auch GRATIS! Ist ja klar, dass nachher ein Veranstalter diese Band nimmt, welche GRATIS spielt.

  2. Gute Ware gibt es nicht umsonst. Das wird in der Musikszene aber immer wieder unterlaufen weil gerade neue, junge Bands nunmal vor Publikum rocken wollen, koste es was wolle. Haha. Doppeldeutiges Konstrukt.
    Die Bezahlung ist dann der Beifall des Publikums, und mögliche Nachfolgeauftritte. So fängt doch jeder an, oder?

    • Leider hört es nicht auf bei der Band, die gerade erst begonnen hat. Selbst langjährige Bands haben Schwierigkeiten, an ihre Mühen und die Unterhaltung, die sie bieten, einen Preis zu hängen. Ich finde, alleine schon die Anreise, das Schleppen und Aufbauen der Instrumente und die Organisation sind es wert bezahlt zu werden.

      Meistens kann man auch so argumentieren. Veranstalter verstehen das häufiger als man denkt.

      ps. Es kommt übrigens teilweise noch schlimmer. Um z.B. beim Bandwettbewerb Emergenza mitzuspielen, muss die Band einen nicht unerheblichen Betrag zahlen. Und die Tickets sind dann immer noch nicht umsonst.

  3. Ja, nirgendwo wird man so ausgebeutet oder auf Händen getragen wie als Musiker. Wenn man jung ist, ist das sicher noch irgendwie verkraftbar. Aber später?

  4. Es ist schon traurig, wie man als Musiker oder Band oft verheizt wird.
    Ich sehe es auch nicht mehr ein, Tonnen an Equipment zu schleppen, um am Ende für kostenlose Getränke und Essen zu spielen. Man muss ja schon froh sein, dass man überhaupt Benzingeld bekommt.
    Das macht keinen Spaß.

  5. Es ist schon traurig, wie man als Musiker oder Band oft verheizt wird.
    Ich sehe es auch nicht mehr ein, Tonnen an Equipment zu schleppen, um am Ende für kostenlose Getränke und Essen zu spielen. Man muss ja schon froh sein, dass man überhaupt Benzingeld bekommt.
    Das macht keinen Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s