Und plötzlich wird alles fallengelassen

MusikerIn der Musikbranche sucht man gerne nach Entschuldigungen, nicht arbeiten zu müssen. Denn Backstage mit den Künstlern Bier zu trinken ist harte Arbeit! Aber Spaß beiseite, ich spreche nicht von den zwei Wochen zur Jahreswende, in denen man vergeblich versuchen kann irgendjemanden zu erreichen. Ein bisschen Urlaub hat sich ja jeder verdient. Nein, gemeint sind Veranstaltungen wie die (mindestens dieses Jahr tote) Popkomm, die Midem, für manche die Musikmesse, für die Internationalen das SXSW. Als Künstler sollte man schon mal einrechnen, dass zum Beispiel während der Popkomm niemand weiter produzieren, managen oder promoten wird. Denn so ein Event wie die Popkomm verlangt die gesamte Aufmerksamkeit der Musikbranche. Schließlich lässt es sich schlecht arbeiten mit einem Kater von all dem Gratis-Alkohol, den es auf der Party am Abend zuvor gab.

Kurz gesagt: Als Künstler in diesen Kreisen sollte man sich darauf einstellen, dass man alle paar Wochen auf Eis gelegt wird. Ein befreundeter Künstler wartet bereits seit zwei Jahren auf seine Albumveröffentlichung. Die reine Netto-Arbeit, die für diese Veröffentlichung nötig war, beträgt sicherlich nicht mehr als drei Monate.

Ein Gedanke zu “Und plötzlich wird alles fallengelassen

  1. Ausgerechnet wegen der Popkomm keine Arbeit zu erledigen kann zumindest 2010 nur noch als Ausrede gewertet werden. Diese Zwergenmesse lässt sich an einem Vormittag abarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s