Frauen stehen auf Musiker

Hier mal ein erfreulicheres Thema. Zumindest für die Jungs unter Euch: Frauen stehen auf Musiker. Die meisten dieser Frauen werden als Grund angeben, dass Musiker interessant, emotional, spontan und etwas unberechenbar sind. Ein großer Teil liegt jedoch in der Natur der Sache: Frauen fühlen sich zu den Stammesführern hingezogen. Und ein Musiker, der auf der Bühne steht, ist so etwas wie ein Stammesführer. Man sieht ihn an, hört ihm zu, man tut, was er sagt. Insbesondere wenn ihn viele Frauen anhimmeln, erhöht das für die restlichen Frauen nur noch seinen Wert.

Ich kenne also wenige Musiker, die mit Frauen größere Probleme haben. Ja, es gibt sie wirklich, die Groupies. Ab einem gewissen Bekanntheitsgrad, sagen wir, im Schnitt 100 Leute pro Konzert, wird es immer ein paar Frauen geben, die sich direkt oder indirekt zu weiteren Abenteuern anbieten. Und das betrifft nicht nur den Frontmann. Im Gegenteil. Ich habe mehr Frauen-Geschichten von den anderen Musikern auf der Bühne gehört. Denn der Frontmann ist schon fast ein wenig unantastbar. Da ist die Angst vor dem Ansprechen manchmal schon zu groß.

Während sich viele Frauen schon mit einem kurzen Gespräch zufriedengeben, ist es für andere das erklärte Ziel, in den Backstage-Bereich zu gelangen. Manche verfolgen den Tourbus bis zum Hotel. Wer es bis zum Hotelzimmer des Musikers schafft, hat gewonnen. Das Leben sieht so entspannt und spaßig aus, wenn man einen Abend mit Musikern im Hotelzimmer verbringt. Der Rest ist für den Musiker einfach. Er muss jetzt nur noch weiteres Interesse an der Frau zeigen und möglichst ein eigenes Hotelzimmer haben. Und bitte Kondome.

Ab einem gewissen Punkt findet dann eine Art Qualitätssicherung statt. Der Musiker merkt, dass solche Nächte nicht wirklich befriedigend sind. Die Frauen sind ihm angeblich zu jung, zu hässlich oder einfach nicht intelligent genug. (Meistens handelt es sich ohnehin bei den Groupies um Frauen, die kein eigenes Leben haben und daher ihr Glück bei den „Promis“ suchen.) Mit der Zeit hat er also ausgesiebt und hält nur noch Kontakt zu den Frauen, vor denen er selbst ein wenig Hochachtung hat. So entsteht schnell ein großes Adressbuch. Ich kenne Musiker, die haben in jeder Stadt in Deutschland mindestens eine Frau an der Hand, die bereit steht, wenn die Band dort mal wieder spielt.

Leider machen auch viele Männer nicht vor solchen Aktionen halt, wenn sie in ihrer Heimatstadt eine feste Freundin haben. Die Versuchung ist zu groß. Und oft, so mein Gefühl, muss das nicht einmal heißen, dass ihnen die Beziehung zu Hause nichts bedeutet. Sie lieben ihre Freundin und sind auf Tour dennoch jede Nacht bei einer anderen Frau. Seltsam, aber leider wahr. Jedenfalls würde ich Frauen unter diesem Sachverhalt nicht empfehlen, mit Musikern eine Beziehung einzugehen. Ich kenne mindestens ein Kind, dessen Musikervater seine Mutter wegen eines Groupies verlassen hat. Das muss man sich nicht geben. (Übrigens verhält sich das genauso bei Piloten, aber das gehört in ein anderes Blog.)

Musikerinnen sind in den meisten Fällen nicht so. Wenn ich von Liebschaften wusste, fanden sie meistens innerhalb des Teams statt. Sängerin mit Roady, Sängerin mit Manager oder so. Die Männer im Publikum werden also wenig Chancen haben, nach dem Konzert bei der Sängerin zu punkten. Aber man sieht auch selten Männer, die dem weiblichen Star zum Hotel folgen.

Der Betreiber der folgenden Website scheint mir zu widersprechen:

http://www.einsamermusiker.de/

Ein Gedanke zu “Frauen stehen auf Musiker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s